13/2014 LKW-Bergung T1


Am 24.05.2014 blieb ein Tank-LKW, der mit Trinkwasser befüllt war, aufgrund eines technischen Defekts mit dem Anhänger auf der Eisenbahnkreuzung stehen. Ein Güterzug rammte trotz Vollbremsung den LKW mit knapp 100 km/h und kam erst nach 400 Meter zum Stillstand. Der LKW-Anhänger wurde hierbei umgeworfen und stark beschädigt.
Der LKW-Fahrer und der Lokführer blieben zum Glück unverletzt.
Der Sachschaden ist enorm, da auch die Gleise stark beschädigt wurden.

Der LKW-Anhänger wurde mit dem Kran geborgen und - wie auch das Zugfahrzeug - auf einem sicheren Abstellplatz verbracht. Die Unfallstelle wurde im Anschluss gereinigt.

Alarmierung: 14:09 Uhr

Einsatzende: 18:15 Uhr

Eingesetzt:
FF Breitenwaida mit TLF 3000, KDO, 21 Mann
FF Puch mit KLF, 5 Mann
FF Hollabrunn mit RLFA2000, WLFA-K, KF50, 12 Mann

Video:

 

Fotos und Video © FF Breitenwaida / Jürgen S.J. Langhammer
Sämtliche Fotos dürfen mit der Urheberrechts-Angabe kostenlos weiterverbreitet werden.

Fotos:


 

Teile die Seite "13/2014 LKW-Bergung T1" mit deinen Freunden: