Räumungs-/Einsatzübung in Volksschule + Kindergarten Breitenwaida


Am 24.09.2015 um 09:46 Uhr wurden die Feuerwehren Breitenwaida, Dietersdorf und Puch von Florian NÖ mit der Meldung „Unterabschnittsübung in der Volksschule und Kindergarten“ alarmiert. Kurz darauf rückte das TLFA Breitenwaida zum Übungsort aus. Weiters wurde das Rotes Kreuz alarmiert.

Lage beim Eintreffen

Kinder und Personal an den Sammelplätzen. Brand in der Aufwärmküche des Kindergarten, starke Rauchentwicklung (mittels Rauchmaschine sehr echt dargestellt), die KIGA Leiterin Renate Riegler meldete, dass 1 Kind und 1 Betreuerin fehlen.

Einsatzbefehl

Personenrettung mit schwerem Atemschutz, Einsatz des Druckbelüfters zur Rauchfreimachung, Brandbekämpfung innen mittels C-Druckschlauch, schützen der Nachbarobjekte, Wasserversorgung vom Göllersbach.

Ziel der Übung

Räumung des Gebäudes, Koordination der Abläufe im neuen Gebäude von KIGA + VS, Prüfung der Brandschutzpläne, Fluchtwege, Sammelplätze, Verbesserung der Zusammenarbeit der eingesetzten Kräfte.

Eingesetzte Mannschaften

FF Breitenwaida, TLFA 3000, 8 Mann/Frau
FF Puch, KLF, 6 Mann
FF Dietersdorf, 2 Mann
Rotes Kreuz Hollabrunn, 2 Mann

Übungsleiter: Günther Gruber, OBI

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde von den Beobachtern Stadtrat Mag. Karl-Heinz Jirsa, Ortsvorsteher Andreas Fischer, Bezirkskommandant Alois Zaussinger und Ortskommandant Günther Gruber der Dank an alle für die Teilnahme und dem gutem Verlauf der Übung ausgesprochen. Es wurden einige kleine Verbesserungen für den Ablauf angeregt und vereinbart, festgestellte Mängel zu Brandschutzplänen, Rauchmelder und Sammelplätze mit den Beteiligten zu besprechen.

Nach Übergabe einer süßen Überraschung an die Kinder des Kindergartens und der Volksschule und einer Jause der eingesetzten Kräfte war die Übung nach einer Stunde beendet.


 

Teile die Seite "Räumungs-/Einsatzübung in Volksschule + Kindergarten Breitenwaida" mit deinen Freunden: